Marktberichte
Pressemitteilungen

TOP-7-Büro-und Investmentmärkte Q2/2020

Büromarkt: Flächenumsatz bricht Erwartungsgemäß ein

Investment: Trotz Krise: Transaktionsvolumen auf Vorjahresniveau

 

Über den Büromarkt

Der Flächenumsatz an den Top-7-Bürostandorten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 35 % gesunken. Wurden in den ersten sechs Monaten 2019 noch etwa 1,85 Mio. m² umgesetzt, so betrug der Flächenumsatz von Januar bis Juni 2020 ca. 1,20 Mio. m² in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. Das geht aus aktuellen Zahlen von German Property Partners (GPP) hervor.

Über den Investmentmarkt

Der Markt für gewerbliche Immobilien-Investments an den deutschen Top-7-Standorten schließt mit einem insgesamt ordentlichen Ergebnis zum 1. Halbjahr 2020 ab. Laut aktuellen Zahlen von German Property Partners (GPP) lag das Transaktionsvolumen (TAV) an den deutschen Top-7-Standorten München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Berlin und Hamburg bei rund 12,45 Mrd. Euro und damit nur 2 % unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums (12,68 Mrd. Euro). Grund für dieses gute Gesamtergebnis war insbesondere der außerordentlich starke Jahresauftakt. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Eindämmungsmaßnahmen machten sich an einigen Standorten im zweiten Quartal bemerkbar.

Weitere informationen erhalten Sie in der GPP-Pressemitteilung zum Halbjahresbericht 2020.

Top-7-Büromärkte    Top-7-Investmentmärkte